Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.
load images

Topmotors Newsletter Nr. 3/2012 - Zürich, Oktober 2012

Sehr geehrte(r) Frau/Herr

Willkommen zur neuesten Ausgabe des Newsletters von Topmotors. Die Anzahl unserer Leser ist stets wachsend. Wir informieren bereits 1715 Fachleute in der Schweiz sowie in Deutschland und Österreich über energieeffiziente elektrische Antriebssysteme. Wir freuen uns über Ihr wertvolles Feedback und laden Sie zur Teilnahme an der Fachdiskussion im Motor Systems Forum ein.

Wenn Sie diese E-Mail (an: unknown@noemail.com) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier abbestellen.


Veranstaltungen
 


Der nächste Motor Summit findet am
5. – 6. Dezember 2012 in Zürich statt. Programm und Registrierung: www.motorsummit.ch
Anmeldeschluss: 20. November 2012

Die drei Workshops am 4. Dezember Policy, Motor Tools und Testing sind bereits ausgebucht.

"Trinkwasser – Von der Wasserversorgung zum Warmwasserhahn"
Am 9. November findet im Rahmen der Bau- und Energiemesse die Fachveranstaltung „Trinkwasser – Von der Wasserversorgung zum Warmwasserhahn“ statt. InfraWatt Geschäftsführer Ernst A. Müller referiert über Energieoptimierung bei den Wasserversorgungen, Fachspezialist René Wenger (Ryser Ingenieure AG, Mitglied InfraWatt) über Effizienzsteigerung bei Pumpen.
Veranstaltungs Flyer


Kongress Energieffizienz im Werkzeugmaschinenbau
Am 5. Dezember 2012 findet in Olten der erste Kongress des Schweizer Maschinenmarktes SMM zum Thema Energieeffizienz im Werkzeugmaschinenbau und in der modernen Fertigung statt.
Programm und Anmeldung unter: www.smm-kongress.ch


EEMODS'13 in Brasilien
Die internationale Konferenz "Energy Efficiency in Motor Driven Systems" EEMODS'13 findet vom 28. bis 30. Oktober 2013 in Rio de Janeiro Brasilien statt. Gemäss der Ausschreibung werden Abstracts bis 17. Dezember 2012 entgegen genommen.

Topmotors Workshop Lausanne
Un atelier pour les personnes intéressées aux derniers développements des entraînements efficaces avait lieu le 27 Septembre 2012 à Lausanne. Les présentations sont disponibles sous
www.topmotors.ch/f/Manifestations/.


Neuigkeiten

IEC Normen für Elektromotoren
Die internationale Norm für Energieeffizienzklassen IEC 60034-30-1 wird erweitert und bezieht sich neu auf alle am Netz betreibbaren Elektromotoren mit 50 V bis 1000 V Spannung, 2-, 4-, 6- oder 8-Polen und 0.12 bis 1000 kW Leistung. Zusätzlich werden IE4 Super Premium Motoren definiert. Der Entwurf ist als CDV bis am 4. Januar 2013 offen zur Stellungnahme.

  • Im Jahr 2013 wird mit IEC 60034-30-2 eine neue Norm lanciert für Effizienzklassen von Motoren, die nicht direkt am Netz, d.h. nicht ohne einen Frequenzumrichter laufen können.
  • Die revidierte Motorentestnorm IEC 60034-2-1 ist bereinigt und wird im Oktober 2012 als Entwurf veröffentlicht. Das Konzept der "preferred testing method" ist geklärt: für 3-polige Motoren ist das Einzelverlustverfahren mit Belastungsprüfung anzuwenden, die Berechnung der Zusatzverluste erfolgt aus den Restverlusten.
  • Die neue Testnorm IEC TS 60034-2-3 für Motoren, die von Frequenzumrichtern gespeist werden, wurde im Oktober 2012 zur Vernehmlassung veröffentlicht.

Falls Sie Kommentare senden möchten, kontaktieren Sie Ihr Nationalkomitee: www.iec.ch


Topmotors Anwendermodule Pumpen und Luftförderung
Topmotors präsentiert am Motor Summit zwei neue Anwendertools: praktische Information für Pumpen und Luftförderung. Bestellen Sie Ihr Vernehmlassungsexemplar unter
info@topmotors.ch





Förderprogramme für Energieeffizienz
Die aktuelle Liste der Projekte und Programme im Rahmen der Wettbewerblichen Ausschreibungen in der Schweiz ist verfügbar unter:

www.bfe.admin.ch/prokilowatt/index.html


Förderprogramm Easy
S.A.F.E. führt im Rahmen der Wettbewerblichen Ausschreibungen in der Schweiz bis zum 31. Oktober 2013 das Förderprogramm Easy für effiziente elektrische Antriebssysteme www.topmotors.ch/easy.

Typische Verbesserungsmassnahmen bei den 1'518 untersuchten Antrieben bei 5 Unternehmen sind:

  • Einsatz von kleineren und effizienteren Motoren,
  • bessere Transmission: Direktantrieb oder Zahn- und Flachriemen statt Keilriemen,
  • bessere übergeordnete Steuerung bei komplexen Maschinen,
  • Lastregelung mit Frequenzumrichter,
  • Reduzierung von Druckniveau, Volumenstrom, Durchflussgeschwindigkeit und Temperatur.

Mehr dazu im Fachartikel "Energieeffiziente elektrische Antriebe" im Bulletin 8/2012 der Electrosuisse: www.topmotors.ch/News/.


Förderprogramm ProÉla für effiziente Lüftungsanlagen
Das Förderprogramm ProÉla läuft in der Schweiz bis 2015. Ziel ist, die Effizienz von Lüftungsanlagen über 15 kW Leistung oder 15'000 m3/h Luftvolumen, durch Einsatz gerechter Zuluftionisation (geringere Luftvolumenströme) und effizientere Ventilatorantriebe zu steigern. Die Überprüfung der Anlagen und Investitionen bei der Umsetzung der Massnahmen werden mit Mitteln der Wettbewerblichen Ausschreibungen finanziell unterstützt.

Weitere Informationen: www.enerprice-partners.ch/proela


Förderprogramm ProKiBe für effiziente Belags-, Kies-, Beton- und Hartsteinwerke
Das Förderprogramm ProKiBe läuft in der Schweiz bis 2015 mit dem Ziel, Energieeffizienz bei Belags-, Kies-, Beton- und Hartsteinwerken zu steigern. Gefördert werden mit Mitteln der Wettbewerblichen Ausschreibungen Effizienzanalysen und Investitionen mit Fokus auf z.B.:

  • Optimierung der Anlagensteuerungen
  • Sensibilisierung und Schulung des Personals
  • Einsatz energieeffizienter Motoren und Getriebe
  • Frequenzumrichter-gesteuerte Grossmotoren/Langläufer.

Weitere Informationen: www.enerprice-partners.ch/prokibe


Certificat of Advanced Studies (CAS) en Management de l'énergie
L’Université de Genève a conçu un nouveau programme de formation, le Certificat of Advanced Studies (CAS) en Management de l'énergie. Soutenu par l'Office fédéral de l'énergie (OFEN) et le Service de l'énergie (ScanE), le CAS en Management est basé sur la nouvelle norme ISO 50001 et associe les domaines de l’énergie et de la gestion d’entreprise.
Plus d'informations:
www.unige.ch/formcont/managementenergie.html


Deutschland fördert Querschnittstechnologien
Das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle in Deutschland fördert seit dem 1. September 2012 Massnahmen zur Erhöhung der Energieeffizienz durch Einsatz von hocheffizienten Querschnittstechnologien wie z.B.:

  • Elektrische Motoren und Antriebe
  • Pumpen
  • Raumlufttechnische Anlagen
  • Druckluftsysteme

Leitfaden für Energieaudits in Kältesystemen
Die Österreichische Energieagentur organisierte im September 2012 in Salzburg ihre erste Schulung zum Thema "Optimieren von Kältesystemen". An der Schulung wurde der Leitfaden Energieaudits in Kältesystemen vorgestellt, ein Hilfemittel zur raschen Bewertung des Effizienzpotentials von Kältesystemen.

Mehr Informationen:

www.klimaaktiv.at/article/articleview/91603/1/31480


Motor Systems Tool Training
Die Anwendung des EMSA Motor Systems Tools zur Optimierung der Kombination von Motor-Frequenzumrichter-Last wird im Rahmen des Motor Summit 2012 in Zürich am 4. Dezember 2012 durch Entwickler Sandie B. Nielsen gezeigt (Sprache Englisch).
Wir freuen uns über Ihre Kommentare zum Tool: info@topmotors.ch.



Gefällt Ihnen unser neues Design des Newsletters?





Wenn Sie irgendwelche Fragen haben, melden Sie sich bitte unter info@topmotors.ch.

Beste Grüsse vom Topmotors-Team

Conrad U. Brunner, Rita Werle und Rolf Tieben


 
Topmotors ist das Umsetzungsprojekt für effiziente elektrische Antriebssysteme von S.A.F.E. Topmotors wird durch EnergieSchweiz vom Bundesamt für Energie unterstützt. Partner von Topmotors und vom Motor Summit 2012 sind AWEL / Baudirektion, EKZ, EnAW, faktor Verlag AG, Kanton Zug, Öbu, ProKlima, S.A.L.T., SIG / ScanE, Schweizerischer Verband der Elektromaschinenbaufirmen, Schweizerischer Verein für Kältetechnik, swisscleantech, Swissmem und swissT.net sowie NEMA.
 

Das Projekt Electric Motor Systems Annex (EMSA) unterstützt die weltweite Ausschöpfung des Effizienzpotentials bei elektrischen Antriebssystemen. EMSA ist im Umsetzungsprogramm Efficient Electrical End-Use Equipment (4E) der Internationalen Energieagentur angegliedert und läuft bis 2014. Australien, Dänemark, Niederlande, Österreich, die Schweiz und die USA sind an der Zusammenarbeit beteiligt.

Wenn Sie mehr über EMSA, 4E und die verschiedenen Annexprogramme wissen wollen, abonnieren Sie Bright Spark unter: www.iea-4e.org/bright-spark-newsletter

Copyright ©: Wenn Sie Angaben aus unserem Newsletter kopieren wollen: Bitte! Senden Sie uns ein Belegexemplar.

Wenn Sie diese E-Mail (an: unknown@noemail.com) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier abbestellen.

Schweizerische Agentur für Energieeffizienz, Gessnerallee 38a, 8001 Zürich, Tel. 044 226 30 70, info@topmotors.ch